Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Vermisstensuche im Mondsee

Am Sonntag, den 22.04.2018, wurde die Wasserrettung Salzburg um 15:00 Uhr über den Bezirkseinsatzleiter Flachgau Ost zu einer Suchaktion am Mondsee alarmiert. Ein 19-jähriger Mann war seit einem Partybesuch abgängig. Die Ortsstellen Mondsee und Loibichl rückten daraufhin zum Einsatzort aus. Ebenso waren 13 Suchhunde und etwa 25 Mann des Roten Kreuzes, 95 Mann der Feuerwehren, ein Polizeihubschrauber, Polizeihunde und Polizisten im Einsatz.

Als die Jacke der Person am Mondseeufer in Gemeindegebiet St. Lorenz nass aufgefunden wurde, wurde die Suche im Wasser ausgeweitet. Die Taucher des gesamten Landesverbandes Salzburg sowie Sonarboote wurden zum Mondsee alarmiert. Mit Fußtrupps, Sonarbooten und mehreren Tauchern wurden Seeufer und Seegrund abgesucht. Um ca. 21:30 Uhr konnte die vermisste Person durch eine Tauchergruppe geortet und geborgen werden. Einsatzleiter Michael Pacher: „Der Einsatz gestaltete sich schwierig, da es keinerlei Anhaltspunkte über den Verbleib der vermissten Person gab. So konnte das Suchgebiet nicht eingegrenzt werden.“

Im Einsatz standen die Ortsstellen Mondsee, Loibichl, Wallersee, St. Gilgen, Salzburg Stadt, Seeham sowie Tauchegruppen aus Bischofshofen, St. Johann, Schwarzach und Gastein.