Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

 

28.12.2014

Einsatzart: Verkehrsunfall

Mannschaftsstärke: 15

 

 

 

Auf der Werfenwenger Landesstraße kam ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte in ein Bachbett. Die Person konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug retten. Für die Wasserrettung war kein Einsatz mehr erforderlich.

Die OS Bischofshofen rückte mit 2 Fahrzeugen zum Einsatz aus.

 


07.12.2014

Einsatzart: Verkehrsunfall

Mannschaftsstärke: 15

Am 07.12.2014 um 23:19 Uhr wurden die Ortsstellen der Wasserrettung Radstadt und Bischofshofen zu einer Personenbergung nach einem Verkehrsunfall gerufen. Der Unfall ereignete sich in Altenmarkt im Pongau, auf der Zauchenseestraße Richtung Zauchensee.
Eine Person stürzte mit ihrem PKW ca. 20 Meter ab und landete im Zauchenseebach. Die Verunglückte konnte sich selbst, aus dem am Dach liegenden KFZ, befreien und auf die Straße aufsteigen.

Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte wurde die Person vom Roten Kreuz in das Krankenhaus eingeliefert.

Die Fahrzeugbergung wurde von der Feuerwehr und der Wasserrettung mittels Seilwinde durchgeführt.

 

Die OS Bischofshofen rückte mit 2 Fahrzeugen aus.

 


06.12.2014

Einsatzart: Umwelteinsatz

Mannschaftsstärke: 2

In der Innenstadt wurde illegal Müll im Gainfeldbach entsorgt. 2 Mann rückten mit dem Quad aus und bargen die Gegenstände.

 


02.11.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 9

Von der Ortsstelle Salzburg Stadt wurden wir angefordert, um sie bei der Suche nach einer seit mehreren Tagen vermissten Frau zu unterstützen.

Die Salzach wurde mittels Raftingboot vom KW Lehen bis nach Oberndorf abgesucht.

 


09.10.2014

Einsatzart: Verkehrsunfall

Mannschaftsstärke: 15

 

Um 22:40 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall nach Krispl alarmiert. Ein PKW landete nach einem Unfall in einem Bachbett. Ein Person wurde eingeklemmt.

Der Einsatz wurde für die Wasserrettung während der Anfahrt storniert.

 


08.10.2014

Einsatzart: Personenbergung

Mannschaftsstärke: 7

Um 14:01 Uhr wurde die Ortsstelle von der RK Leitstelle zu einer Personenbergung beim KW Kreuzbergmaut alarmiert. Eine leblose Person trieb in der Salzach. Die Person wurde mit dem Motorschlauchboot geborgen und der Bestattung übergeben.

Es handelt sich um die seit 21.09.2014 vermisste Person.

 


30.09.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 8

Mit Wassersuchhunden der Polizei wurde die Salzach vom Kraftwerk Kreuzbergmaut bis zum Wirtschaftshof abgesucht. Die Verdachtspunkte wurden mit dem Sonargerät und Tauchern kontrolliert. Aufgrund der schlechten Sicht (30cm) wurde der Einsatz abgebrochen.

 


23.09.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 3

 

Mit dem Side Scan Sonar des A-Bootes wurde die Salzach vom KW Kreuzbergmaut bis zum Wirtschaftshof abgescannt. Leider erfolglos.

 

 


22.09.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 5

Mit einem Wassersuchhund der Polizei wurde die Suchaktion heute fortgesetzt.
Verdachtspunkte werden in den nächsten Tagen mit Sonargeräten überprüft.

 


21.09.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 10

Während des Benefizkonzertes der Bundesbahnmusikkapelle Bischofshofen, zugunsten unserer Wasserrettungsjugend, erreichte uns um die Mittagszeit eine Einsatzmeldung.
Nach einer Lokaltour kehrte ein deutscher Urlauber nicht in seine Unterkunft zurück. Von der Polizei wurde eine Suchaktion mit Mantrailerhunden der Bergrettung  und Wasserrettung gestartet.

Wir rückten mit dem TEF, dem A-Boot und dem Quad nach kürzester Zeit aus. Mit dem A-Boot wurde die Salzach vom Kraftwerk Bischofshofen bis zum Kraftwerk Kreuzbergmaut abgesucht. Die Mannschaft des Quad suchte den Bereich des Gainfeldbaches vom Wasserfall bis zur Salzachmündung ab.

Nachdem 2 Mantrailerhunde die Spur an der Mooshammerbrücke verloren hatten geht man davon aus, dass die Person in die Salzach gestürzt ist. Um 19 Uhr wurde mit einer Sonarsuche gemeinsam mit der OS St Johann begonnen. Diese wurde um 23 Uhr erfolglos eingestellt.

 


08.09.2014

Einsatzart: Technischer Einsatz 

Mannschaftsstärke: 1

 

 

 

Jährlich, zum Ende der Badesaison, müssen von einem Taucher der Ortsstelle, im Erlebnisbad Bischofshofen, die Düsen des Strömungskanals ausgebaut und mit einer Dichtplatte verschlossen werden.

Dies wurde in 45 min Unterwasserarbeit erledigt.

 


26.08.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 16

Am Dienstag, dem 26.08 2014 wurde anstelle unseres Übungsabends erneut eine Suchaktion in Radstadt nach dem in der Enns vermissten Pensionisten gestartet.

Gemeinsam mit der OS Radstadt wurde die Enns zwischen dem Unfallort in Altenmarkt und Mandling abgesucht.

Gesucht wurde mit dem Raftingboot, einem Kajak, dem Motorschlauchboot mit Sonargerät, sowie schwimmend. Um 22:00 Uhr wurde die Suche abgebrochen.

Von der OS Bischofshofen standen 16 Mann mit beiden Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

 

 

NACHTRAG: Die vermisste Person konnte am Samstag, dem 29.08.2014, nach einer neuerlichen Suche der OS Radstadt, bei geringerem Wasserstand gefunden und geborgen werden.

 


23.08.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 15

Von der Ortsstelle Radstadt wurden wir um 18:40 Uhr zur Unterstützung einer Suchaktion zwischen Altenmarkt und Schladming angefordert.

Vermisst wird eine männliche Person (Rollstuhlfahrer) des Seniorenheim in Radstadt.
Nach kurzer Einsatzbesprechung beim Feuerwehrhaus hat ein Trupp mittels Raft die Enns von Lagerhaus Altenmarkt bist Kläranlage Radstadt und der zweite Trupp von Kläranlage Radstadt bis Schladming abgesucht!

Weiters wurden zwei Hunde des Ennstal ÖRD eingesetzt welche die Spur der Person aufgenommen haben. Die Spur endete an der Ennsbrücke beim Schloss Tandalier.

Mittels Suchkette aus Rettungsschwimmern wurde von dort die Suche flussabwärts erneut gestartet. Nach ca. 100 m konnte der Rollstuhl in der Enns gefunden werden. Der Fluss wurde weiter bis zur Brücke auf Höhe Moosbühel abgegangen! Unterstützt wurde die Suche durch die Feuerwehr (Beleuchtung) und dem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera. Die Suche wurde um ca. 23:15 Uhr ergebnislos abgebrochen!

Die OS Bischofshofen stand mit beiden Einsatzfahrzeugen, dem Tauchanhänge,r sowie dem Raftingboot im Einsatz.

Die Zusammenarbeit mit der OS Radstadt, der Feuerwehr Radstadt, der Polizei und dem Mantrailer-Team funktionierte ausgezeichnet!

 


19.08.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 9

Der Wiestalstausee wurde von der OS Bischofshofen und OS Salzburg Stadt mit Sonarbooten und Tauchern nach einer vermissten Person abgesucht.

Die OS Bischofshofen stand mit beiden Einsatzfahrzeugen, dem A-Boot, dem Tauchanhänge,r sowie 9 Mann, darunter 4 Taucher im Einsatz.

 


09.08.2014

Einsatzart: Umwelt Einsatz

Mannschaftsstärke: 10

Wir wurden heute um 09:41 von der Leitstelle Süd zu einen Öleinsatz beim KW Werfen alarmiert.
Aus bisher unbekannter Ursache gelangten ca. 70 l Öl in die Salzach.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Werfen und einer Entsorgungsfirma wurde das gebundene Öl abgesaugt.

Im Einsatz: FF Werfen und St.Johann/Pg

Wasserrettung Bischofshofen mit 10 Mann und 2 Fahrzeugen, sowie dem Motorschlauchboot.

 


03.08.2014

Einsatzart: Technischer Einsatz

Mannschaftsstärke: 8

Von der Polizei wurde die Wasserrettung und Feuerwehr Bischofshofen angefordert um eine Propangasflasche aus dem Fritzbach zwischen Bischofshofen und Pöham zu bergen.

Wasserretter seilten sich in das Bachbett ab und hoben die Flasche in den Korb der Feuerwehr Drehleiter

 

 


01.08.2014

Einsatzart: Menschenrettung

Mannschaftsstärke: 9

Von der Feuerwehr wurde um 22:20 Uhr die Wasserrettung nach Hüttau angefordert. Nach einem heftigen Unwetter entwickelte sich der sonst harmlose Fuchsgraben zu einem reißenden Wildbach und brachte eine große Menge an Holz und Geröll ins Tal. Der Bach trat an mehreren Stellen über die Ufer. Ein Haus wurde von der Mure erfasst. Die vier in dem Haus befindlichen Personen, zwei Frauen und zwei Kinder, wurden von der Wasserrettung über die Mure evakuiert und dem Roten Kreuz übergeben.

Verletzt wurde zum Glück niemand.


Im Einsatz standen:
Wasserrettung OS Bischofshofen und Radstadt, Feuerwehr Hüttau und Bischofshofen, Rotes Kreuz

 

 

 

 

Bilder: WR Radstadt

 


2014

Einsatzart: Menschenrettung

Mannschaftsstärke: 14

 

 

 

Wir wurden heute um 1:31 Uhr per Pager zu einer Personenrettung nach Tenneck alarmiert.

Ein Mann ist in ein Bachbett gestürzt. Die Person wurde vom Roten Kreuz und 2 Wasserrettern die zufällig in der Nähe des Unfallortes waren vor Eintreffen der Einsatzfahrzeuge gerettet!

Die OS Bischofshofen war mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen auf Anfahrt.

 


04. - 05.07.2014

Einsatzart: Veranstaltungsabsicherung

Mannschaftsstärke: 3

An drei Tagen war der Wolfgangsee und das Eventhotel Scalaria Veranstaltungsort einer weltweit einzigartigen Wasserflugzeugveranstaltung - "Scalaria Air Challenge".
Neben Starts und Landungen von Wasserflugzeugen gab es wieder Flugshows mit Maschinen der Flying Bulls und dem Air-Race Weltmeister Hannes Arch.
In diesem Jahr fand auch wieder ein Swoop Style Contest statt, bei dem Fallschirmspringer mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h knapp über der Wasseroberfläche gleiten.

Die Veranstaltung verlief bis auf einige Wasserlandungen von Fallschirmspringern, unfallfrei.

Die OS Bischofshofen war mit 3 Mann und dem A-Boot im Einsatz. Gemeinsam mit der OS St. Johann wurden wir wieder als Tauchrettungsboot eingeteilt.

 


02.07.2014

Einsatzart: Umwelteinsatz

Mannschaftsstärke: 7

 

 

 

 

Während einer Fortbildung mit Notärzten und der Feuerwehr Bischofshofen wurde ein Ölteppich auf der Salzach gemeldet.

DIe Wasserrettung brachte Kameraden der Feuerwehr mit dem A-Boot  zur Einsatzstelle auf Höhe der Zimmerei Schmiedl.

Der Ölteppich wurde mit Bindemittel abgebunden.

 


24.05.2014

Einsatzart: Suchaktion

Mannschaftsstärke: 1

 

 

 

 

Ein Wildwasserretter der Ortsstelle beteiligte sich an einer Suchaktion im Gasteinertal.

 


20. - 24.05.2014

Einsatzart: KAT Einsatz Bosnien

Mannschaftsstärke: 3

 

3 Mann der Ortsstelle Bischofshofen und 1 Mann der OS Schwarzach rückten am Dienstag Nachmittag zu einem internat. Katastropheneinsatz in das bosnische Orasje aus.

Ankunft im Einsatzgebiet: Mittwoch 00:30 Uhr

Einsatzaufträge: Evakuierung von Personen mit dem Raft, Tierbergungen, technische Hilfen bei Wasserarbeiten, Erste Hilfeleistungen,...

Rückkehr aus dem Einsatzgebiet: Samstag 01:30 Uhr

 


17.05.2014

Einsatzart: KAT Einsatz

Mannschaftsstärke: -

Das A-Boot der Ortsstelle befindet sich derzeit im Auftrag des LV Salzburg im Katastropheneinsatz in Bosnien.

 


10.05.2014

Einsatzart: Fahrzeugbergung

Mannschaftsstärke: 10

 

Ein 23 Tonnen schwerere Radlader stürzte in Zederhaus auf der Baustelle zur Autobahn Einhausung 13 Meter ab und kam im Zederhausbach zu liegen. Der Fahrer konnte sich selbst retten.

Aufgrund des stark hochwasserführenden Zederhausbaches wurde von der Behörde die Wasserrettung zur Bergung des Baufahrzeuesg angefordert.

Die Wasserrettung Bischofshofen rückte mit 10 Mann in den Lungau aus. Ein 350 Tonnen schwerer Autokran wurde in Stellung gebracht. Von Wildwasserrettern wurden die schweren Ketten am Radlader angebracht. Mit zwei Kranhüben konnte der Lader aus dem Bach gehoben werden.

Die Bergung die um 19:.00 Uhr begann konnte um 23:00 Uhr abgeschlossen werden.  

Im Einsatz standen:
Wasserrettung OS Bischofshofen 10 Mann , Feuerwehr Zederhaus 5 Mann, Polizei 

 


08.03.2014

Einsatzart: Personenbergung

Mannschaftsstärke: 13

Die Ortsstellen St. Johann und Bischofshofen wurden um 07:30 Uhr zu einer Personenbergung nach St. Johann - Maschl alarmiert.

Die leblose Person wurde von Rettungsschwimmern aus der Salzach geborgen.

Die OS Bischofshofen stand mit 2 Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz

 


06.01.2014

Einsatzart: Arbeitseinsatz

Mannschaftsstärke: 31

Bereits das 15. Mal wurde von der Wasserrettung OS Bischofshofen beim Finale der Vier-Schanzentournee der Parkplatzdienst durchgeführt.

 


06.01.2014

Einsatzart: Vermisstensuche

Mannschaftsstärke: 14

Um 01:55 Uhr wurden wir von der Polizei zu einer Vermisstensuche in Bischofshofen angefordert. Von der RK Leistelle wurde parallel zur OS Bischofshofen die OS St. Johann mitalarmiert.
Vom OSL Bischofshofen wurde die Feuerwehr Bischofshofen zur Unterstützung und Beleuchtung der Einsatzstelle angefordert.
Innerhalb weniger Minuten rückten wir mit beiden Fahrzeugen und dem A-Boot aus. Das TEF fuhr direkt zur Einsatzstelle bei der Stegfeldbrücke. Von der Mannschaft des MTF-A wurde das Boot zu Wasser gelassen und mit der Suchfahrt flussaufwärts begonnen. Da sich aufgrund ungenauer Ortsangaben das Suchgebiet über beide Bischofshofener Kraftwerke ausbreitete, begann die OS St. Johann, sowie das Feuerwehrboot die Suche im Staubereich des KW Graßlau. Um 04:15 Uhr wurde der Einsatz durch die Exekutive abgebrochen.

Im Einsatz standen:
Wasserrettung Bischofshofen, Wasserrettung St. Johann, Feuerwehr Bischofshofen, Rotes Kreuz, Polizei