Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

25.05.2021, 07:34 Uhr, LKW-Unfall B99 bei Hüttau

Um 07:34 Uhr, wurden wir mit dem Einsatztext: "Verkehrsunfall eingeklemmte Person, LKW droht in den Bach zu stürzen" an die B99 alarmiert. Ein Betonmischfahrzeug, welches in Richtung Bischofshofen unterwegs war, stürzte aus noch unbekannter Ursache in einer Kurve zwischen Pöham und Hüttau um und durchbrach die Leitscheine. Das Fahrzeug kam noch auf der Fahrbahn zum Stillstand, drohte aber in den Fritzbach abzustürzen.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte von Rotem Kreuz, Feuerwehr, Wasserrettung und Polizei wurde die Unfallstelle abgesichert. Der Lenker konnte sich aus dem völlig zerstörten Fahrerhaus selbst befreien und wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Es floss eine größere Menge Hydrauliköl in den darunterliegenden Fritzbach, weshalb eine Ölsperre angefordert und in Pfarrwerfen, kurz vor der Salzachmündung, errichtet wurde. Mit Booten der Wasserrettung und Feuerwehr wurde die Salzach bis zum Kraftwerk Werfen auf Ölverschmutzung kontrolliert.

Die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde von einem Bergeunternehmen durchgeführt.

Im Einsatz:

Rotes Kreuz, der Rettungshubschrauber Martin 1, Wasserrettung Bischofshofen (10 Einsatzkräfte, 2 Fahrzeuge, 1 Boot) Feuerwehren Hüttau, Feuerwehr St. Martin, Feuerwehr Bischofshofen, Feuerwehr Pfarrwerfen, Freiwillige Feuerwehr St. Johann im Pongau, Polizei Salzburg