Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

27.03.2021 Ausbildungstag

Übungsleiter: Ausbildungsteam

Nachdem durch den Landesverband in einer neuen Covid-Richtlinie praktische Übungen für Einsatzkräfte unter Einhaltung besonderen Maßnahmen wieder erlaubt wurden, konnte der für heute geplante Ausbildungstag durchgeführt werden. Zu Beginn konnten sich die Mitglieder in der Zeugstätte mit Anti – Gen Selbsttest auf das Coronavirus testen. Die Übungsteilnehmer wurden vom Ausbildungsleiter in Kleingruppen eingeteilt, in welchen den ganzen Tag geübt wurde. Während der gesamten Ausbildung wurden von den Mitgliedern FFP2 Masken getragen. Der Ausbildungstag gliederte sich in die Themen Motorbootschulung mit beiden Einsatzbooten, Fahrübungen sowie Anhängerfahrten mit den Einsatzfahrzeugen und Bootstrailer sowie eine Erste -Hilfe Schulung inkl. Einschulung aller medizinischen Produkte durch unsere Sanitäter, welche in unseren Fahrzeugen mitgeführt werden (Sauerstoffrucksack, Beatmungsbeutel, Vakuummatratze, Spineboard, Schaufeltrage, Korbtrage, uvm.) Die Fahrmanöver der Motorbootausbildung wurden genutzt, um die Salzachufer vom Wirtschaftshof bis zum Kraftwerk Kreuzbergmaut von Müll und Unrat zu befreien. Es ist immer wieder erschreckend, was alles entlang der Salzach illegal entsorgt wird. Nach Ausbildungsende wurden alle verwendeten Geräte und Fahrzeuge versorgt und mit Flächendesinfektion aufbereitet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt. Auch wenn alles sehr aufwendig ist sind wir froh nach fünf Monaten wieder praktisch üben zu können. Bedanken dürfen wir uns auf diesem Wege beim Leiter des Wirtschaftshof Bischofshofen Ing. Gerhard Mauberger für die Nutzung der Infrastruktur.

23.02.2021 Grundlagen Richtlinien / Onlineschulung

Übungsleiter: OSL Gewolf M

 

 

Da letztes Jahr unser Jubiläum "40 Jahre OS Bischofshofen" war, blickten wir zurück. Von der Gründerzeit bis heute. Im Anschluss wurden in einem Onlinevortrag vom Ortsstellenleiter die gültigen Richtlinien und Dienstanweisungen des Landesverband präsentiert. Über 20 Einsatzkräfte nahmen die Onlineschulung war.