Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

 

Rundgang durch unser Zuhause

 

Untergebracht ist die Wasser-Rettung in der ehemaligen Feuerwehrzeugstätte.

Eingangstüre mit elektronischem Schlüsselsystem. Bei einem Einsatz öffnet die Türe automatisch.

Die Fahrzeughalle besteht aus zwei LKW Garagen wo die beiden Einsatzfahrzeuge Platz finden.

Jedes Mitglied hat einen Spind wo die persönliche Ausrüstung (Einsatzkleidung, Neoprenanzug, Helm) untergebracht ist.

In der Funk- und Nachrichtenzentrale befindet sich ein Digitalfunkgerät sowie mehrere Digital-Handfunkgeräte, einTelefon- und Haussprechanlage. Ein PC mit Internetzugang und allen relevanten Einsatzinformationen ist installiert. 

Die Mannschaft kann über SMS alarmiert werden.

Bei jedem Einsatz wird die Zentrale besetzt.

Im Reinigungsbereich stehen ein Hochdruckreiniger, ein Desinfektionsgerät für die Tauchanzüge, sowie ein Trockenschrank für die Einsatzkleidung zur Verfügung.
Für die Körperpflege sind zwei Duschen mit Umkleideraum vorhanden.
  Gegenüber unserer Zeugstätte wurden 2012 in der Parkanlage zwei Fertigteilgaragen integriert. Hier sind die Beiden Bootstrailer mit A-Boot und Motorschlauchboot, der Taucheinsatzanhänger sowie das SEF Quad eingestellt.

 

Abgang in den Keller (Schulungsraum,  Aufenthaltsbereich, Lager)

Für längre Einsätze, Besprechungen oder kameradschaftlich-gemütliche Zusammenkünfte ist im Keller eine kleine Kochecke und ein Aufenthaltsraum untergebracht. Weiters befinden sich noch 3 Lagerräume für Kleidung, Ausrüstung usw. im Kellergeschoss. Der Atemluftkompressor zum befüllen der Peressluftflaschen für die Taucher ist ebenfalls hier verbaut.
Kochecke für die Verpflegung der Einsatzkräfte.
Für die theoretische Ausbildung wurde ein Schulungsraum eingerichtet, der Platz für 30 Personen bietet.
   
  Im hinteren Teil des Kellergeschosses befindet sich ein Raum für unsere Jugendgruppe.