Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Ereignisse 2012

Statistik 2012

   
Einsätze: 7
Überwachungen: 15
Übungen: 3
Sonstiges: 5

23.10.2012 [Einsatz] - Besichtigung Falkensteinwand mit Geologe

Die Falkensteinwand musste durch einen Geologen kontrolliert werden. Mittels unseres Einsatzbootes wude die Steilwand von unten begutachtet.

21.10.2012 [Überwachung] - Wolfgangseelauf

Überwachung des Wolfgangseelaufs.

23.09.2012 [Übung] - Ölwehrübung mit Freiwilliger Feuerwehr St. Gilgen LZ Abersee

Es gab in diesem Jahr noch eine Ölwehrübung, dieses mal nur mit dem Löschzug Abersee im Bereich "Camping Wolfgangblick" und "Bootshaus Greinz".

11.09.2012 bis 28.09.2012 [Überwachung] - Dreharbeiten "Im weißen Rößl"

Zwischen 11.09. und 28.09.2012 wurden wir mehrmals für die Überwachung der Dreharbeiten zum Remake des Films "Im weißen Rößl" angefordert (11.09., 14.09., 17.09., 21.09. und 28.09.).

07.09.2012 bis 09.09.2012 [Überwachung] - Wolfgangsee Challenge (X-Triathlon)

Überwachung der Wolfgangsee Challenge im Waasbad in Strobl.

06.09.2012 [Einsatz] - Landesalarm - Tag 2 Suchaktion nach vermissten Kind

Ein Kind welches bei Werfen in die Salzach stürzte wurde bereits durch die ortsansässigen Einsatzkräfte gesucht. Da die Suchaktion am 1. Tag zu keinem Ergebnis geführt hat, wurden die Ortsstellen der Wasserrettung im ganzen Land Salzburg alarmiert. Unsere Ortsstelle wurde am 06.09.2012 beauftragt mit Schwimmern die Salzach von der Unfallstelle bis Autobahnbrücke Pass Lueg zu kontrollieren. Im Bereich der Kehrwasser wurde mittels mehrerer Tauchgänge versucht das Kind zu finden.

28.08.2012 [Einsatz] - Bergung nach Sprung aus ca. 30 Metern

Einsatzablauf

Eine Person kletterte von der Liebesbucht aus in die Falkensteinwand und sprang von dort aus ca. 30 Meter in den Wolfgangsee. Beim eintauchen in das Wasser wurde die Person verletzt und wurde von Freunden an Land gebracht. Diese verständigten die Rettungskräfte.

Am 28.08.2012 um 14:09 wurden wir über die RK Leitstelle Salzburg mit der Meldung "Bergung nach Sprung 30 Meter Wolfgangsee" alarmiert. Ein Kamerad der OS Wallersee war zufällig in St. Gilgen, ein weiterer der OS Loibichl kam zu unserer Unterstützung. Somit konnte unser Schiffsführer auch unter der Woche rasch ausrücken.

In der Liebesbucht angekommen wurde der Patient mittels Trage auf unser Boot geborgen. Der bereits alarmierte Rettungshubschrauber Christophorus 6 konnte storniert werden. Delphin 93 fuhr zum Ferienhort in Ried wo der Patient dem Roten Kreuz St. Wolfgang übergeben wurde.

Danke an unsere Kameraden der anderen Ortsstellen für die gute Zusammenarbeit.

Einsatzende war um 15:20.

im Einsatz

     
  ÖWR St. Gilgen Delphin 93: 3 Mann
  RK St. Wolfgang: 3 Mann
  Hubschrauber C6: storniert

15.08.2012 [Einsatz] - Menschenrettung Wolfgangsee - Fehlalarm

Um 16:35 wurden wir per Pager mit der Meldung "Menschenrettung Wolfgangsee" bei der Falkensteinwand alarmiert. Beim Eintreffen von Delphin 93 bei den Kletterern wurde festgestellt, dass keine Hilfe notwendig ist. Delphin 93 sowie die ebenfalls alarmierte Bergrettung konnten wieder einrücken.

04.08.2012 [Einsatz] - Bergung eines gesunkenen Kanus zwischen Ferienhort und Gamsjaga

Einsatzablauf

Ein Kanu wurde in Seemitte zwischen dem Ferienhort in Ried und dem Gasthof Gamsjaga zum kentern gebracht. Das Kanu lief voll Wasser, nur noch die obere Spitze ragte aus dem Wasser.

Wir wurden über die RK Leitstelle Salzburg mit der Meldung "Bootsbergung Wolfgangsee" alarmiert. Wir nahmen Kontakt mit der Leitstelle auf und rückten mit Delphin 93 aus. Auch ein Rettungsfahrzeug des RK St. Wolfgang und das Polizeiboot St. Gilgen wurden alarmiert da noch nicht klar war, ob Personen verletzt wurden.

Als wir das Kanu entdeckten versuchten wir über die anwesenden Surfer herauszufinden wo sich die Insassen des Bootes befinden. Uns wurde mitgeteilt, dass die Personen von einem Segler bereits an Land gebracht wurden. Augrund dieser Erkenntnisse konnte das RK St. Wolfgang wieder abrücken.

Wir bargen das Kanu auf unser Einsatzboot während die Polizei weitere Befragungen bei den anderen Surfern und Segelbooten durchführte. Die Mannschaft des Segelboots mit dem die Personen an Land gebracht wurden konnte bestätigte, dass alle Insassen in Sicherheit gebracht wurden.

Das Kanu wurde ans Ufer gebracht und der Polizei übergeben.

im Einsatz

     
  ÖWR St. Gilgen Delphin 93: 2 Mann
  RK St. Wolfgang 1 RTW: 3 Mann
  Polizeiboot St. Gilgen: 2 Mann

30.07.2012 [Einsatz] - Kontrollfahrt wegen verletztem Schwan

Unser Ortsstellenleiter wurde wegen eines vermeintlich verletzten Schwans telefonisch alarmiert. Nach einer Kontrollfahrt von Brunnwinkl nach Führber wurden mehrere Schwäne gesichtet, keines der Tiere war verletzt.

06.07. bis 08.07.2012 [Überwachung] - Scalaria Air Challenge

Auch heuer kamen wieder die Wasserflugzeuge zu uns auf den Wolfgangsee. Von Freitag 06.07. bis Sonntag 08.07. wurde die Veranstaltung wie jedes Jahr von den Salzburger Wasserrettungen überwacht.

Unser Boot Delphin 93 wurde am Freitag und am Samstag zur Überwachung benötigt, am Sonntag waren wir in Bereitschaft für den Wolfgangsee.

Freitag war der Anreisetag der Flugzeuge, das Bojenfeld für die Flugboote vor der Scalaria in St. Wolfgang wurde immer voller.

Am Samstag wurde den ganzen Tag geflogen, am Nachmittag bzw. in den Abendstunden gab es wieder eine Flugshow.

Am Sonntag dem Abreisetag brach am frühen Nachmittag noch ein heftiger Sturm aus welcher zu mehreren kleineren Einsätzen am See führte.

2 Schwimmer schafften es nicht mehr rechtzeitig an Land, ein Paragleiter wurde über den See getrieben und abgestürzt im Wasser vermutet und ein Segelboot wurde in Richtung Wolfgangseeabfluss abgetrieben.

Die beiden Schwimmer wurden noch vor eintreffen von Delphin 93 von anderen Wasserfahrzeugen geborgen, somit begannen wir mit der Suche nach dem Paragleiter.

Nach dem wir noch eine Kajakfahrer geborgen haben und mit mehreren Augenzeugen sprachen, stellte sich heraus, dass der Paragleiter über Land heruntergegangen war.

Das Segelboot, welches beim Abfluss des Wolfgangsees strandete, wurde von anderen Wasserrettungsbooten befreit.


29.06.2012 [Überwachung] - Hauptschul - Triathlon

Überwachung HS-Triathlon der Hauptschule St. Gilgen in Stockach.

23.06. bis 24.06.2012 - Ausflug der Orststelle St. Gilgen zur Sonnwendfeier auf den Schafberg

Am 23.06. und 24.06.2012 ging es raus aus dem Wasser und rauf auf den Berg zu einem gemeinsamen Ausflug der Orststelle. Wir trafen uns beim Fischer Wirt in der Schirmbar, fuhren mit dem Schiff nach St. Wolfgang und mit der Zahnradbahn auf den Schafberg.

Kilian, unser ortskundiger Rettungsschwimmer aus St. Wolfgang, führte uns zu einem speziellen Ort, der sogenannten Adlerhöhle, deren Eingang wir nach einiger Zeit fanden. Durch ein enges Loch kriecht man in eine große Höhle die in Richtung Attersee offen ist.

Am Abend wurden die Sonnwendfeuer am Schafberg entzunden, leider waenr zuerst nur diese Feuer zu sehen, da die Schafbergspitze von Nebel eingehüllt war. Später konnte man aber doch noch die zahlreichen Sonnwendfeuer in der Umgebung sehen.

Nach einem ordentlichen Frühstück ging es am nächsten Tag wieder per Zahnradbahn zurück nach St. Wolfgang und mit dem Schiff nach St. Gilgen.




17.06.2012 [Einsatz] - Bergung von zwei Kletterern aus der Falkensteinwand mit der Bergrettung St. Gilgen

Einsatzablauf

Zwei Kletterer sind in der Falkensteinwand hängengeblieben und konnten weder vor noch zurück, sie verständigten über den Notruf die Bergrettung.

Am 17.06.2012 um 15:14 wurden wir über die RK Leitstelle Salzburg mit der Meldung "Bergeeinsatz Falkensteinwand" alarmiert. Wir nahmen Kontakt mit der Bergrettug auf und rückten mit Delphin 93 aus. Auch die Ortsstelle Strobl kam zu unserer Unterstützung.

Bei der Falkensteinwand wurde die Bergrettung von unserem Boot aus über Funk eingewiesen. Ein Bergretter seilte sich ab und nahm die zwei Kletterer auf. Im Anschuss wurden die drei zu uns aufs Boot herabgelassen.

Die drei wurden von uns nach Fürberg gebracht, wo die zwei Kletterer unbeschadet an Land gehen konnten.

Einsatzende war um 17:15.

im Einsatz

     
  ÖWR St. Gilgen Einsaztleitung: 1 Mann
  ÖWR St. Gilgen Delphin 93: 2 Mann
  ÖWR Strobl Delphin 94/2: 2 Mann
  Bergrettung St. Gilgen: ca. 8 Mann

15.06.2012 [Übung] - Ölwehrübung mit Freiwilliger Feuerwehr St. Gilgen

In unserem Einsatzgebiet gibt es viele Aufgaben bei denen wir eng mit den anderen Einsatzorganisationen zusammenarbeiten müssen. Mit dem Roten Kreuz bei verletzten Personen, mit der Bergrettung bei hängengebliebenen Kletterern in der Falkensteinwand oder wie bei dieser Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr.

Übungsannahme war ein Ölaustritt in den Mühlbach von wo aus das Umweltgift in den See floss. Die FF St. Gilgen wurde zur Übung alarmiert und kümmerte sich um die Ölsperren im Bach. Auf der Anfahrt zur Übungsstelle wurden die Ölwehr des Löschzugs Abersee und die Wasserrettung alarmiert.

Die Übungsleitung der Wasserrettung und unser Einsatzboot Delphin 93 sowie RLF-A St. Gilgen und LF-A Abersee mit Ölwehranhänger fuhren zur Tonder Villa, wo die Ölsperre ins Wasser gelassen wurde und von der Delphin 93 Crew übernommen wurde. Die Sperre wurde mit dem Boot zum Strandbad St. Gilgen gezogen, bei der Mühlbachmündung und im Anschluss im Strandbad verankert.

Nach der Übung wurde die Sperre wieder zurück zur Tonder Villa gezogen und an Land gebracht. Im Anschluss gab es noch eine Nachbesprechung inklusive Jause bei der FF St. Gilgen.

Homepage der Freiwilligen Feuerwehr St. Gilgen

Wir bedanken uns bei der FF St. Gilgen und dem LZ Abersee für diese gemeinsame Übung und hoffen auch im Einsatzfall auf eine so gute Zusammenarbeit.

15.06.2012 [Überwachung] - Bundesschulencup

Überwachung des Bundesschulencup im Rudern am Wolfgangsee.

14.06.2012 - Bojensetzen für Bundesschulencup

Die Bojen für den Bundesschulencup wurden für den Ruderclub Wolfgangsee gesetzt.

13.06.2012 - Schleppen einer Plattform

Eine Platform des Ruderclub Wolfgangsee wurde für eine Veranstaltung nach Führberg geschleppt.

09.06.2012 - Seeuferreinigung 2012 - Aktion "Sauberes Sankt Gilgen"

Dieses Jahr beteiligten wir uns wieder an der Aktion "Sauberes Sankt Gilgen". Wir haben uns für die Reinigung des Seeufers zwischen Tonder Villa und Seglerhütte entschieden, leider mussten wir aufgrund der Witterung die Aktion am Ende der Seepromenade abbrechen. Den noch verbleibenden Uferteil werden wir im Laufe des Sommers noch absuchen.

Unterstützt wurden wir durch das Boot des Ruderclubs Wolfgangsee.

Wir bargen auch dieses Mal viele "Schätze" aus dem See: Ein Schirmständer samt Schirm, ungeöffnete und leere Bier-, Vodka- und Sektflaschen, Blumentröge und vieles mehr.

Unsere Favoriten waren dieses Jahr ein Verkehrsleitkegel und ein Glätteisen!


26.05. bis 28.05.2012 [Überwachung] - Schwimmwagentreffen 2012

Heuer kamen wieder die Schwimmwägen zu uns um auf dem Wolfgangsee ihre Runden zu drehen. Vom Samstag den 27.05. bis Montag 28.05. überwachten wir die Ausfahrten dieser alten Amphibienfahrzeuge gemeinsam mit unseren Kameraden der Orststelle Strobl.

Ganztägig wurden sowohl die frei fahrenden Schwimmwägen als auch die gemeinsamen Ausfahrten am See überwacht.

Am Samstag überquerten die Amphibienfahrzeuge von ihrem "Stützpunkt" Camping Wolfgangblick aus den See und gingen gegenüber in der Linsmayerbucht in St. Wolfgang an Land. Nach einem Aufenthalt bei der Jausenstation Aschinger ging es wieder über den See zurück.

Am Sonntag wurde eine längere Strecke auf dem Wasser nach Strobl und retour gefahren.

Am Montag bei der Publikumsfahrt konnte jeder gegen eine Gebühr mit einem Schwimmwagen mitfahren.


09.05.2012 [Überwachung] - Rudertraining Sporthauptschule St. Gilgen

Überwachung Sportuntericht der Sporthauptschule St. Gilgen - Rudertraining.

04.05. bis 06.05.2012 [Ausbildung] - Erste Hilfe Kurs inkl. Geräteschulung für die OS St. Gilgen und OS Thalgau

Da die meisten von uns wieder eine Auffrischung in Erster Hilfe benötigten, trafen wir uns zu einem gemeinsamen 16 Stunden Erste Hilfe Kurs inklusive Geräteschulung am Gaisberg auf der Rot Kreuz Hütte. Wir haben das Glück, dass wir Ausbilder des Roten Kreuzes in unseren Reihen haben.

Diese organisierten uns nicht nur die Hütte und die Ausbildung, sondern auch Getränke und Verpflegung. An dieser Stelle noch einmal danke an Christiane, Peter und ihre zwei Helfer.

Am Freitag trafen wir uns zusammen mit der OS Thalgau bei der Hütte, an diesem Abend gab es den Theorieteil. Samstags nach einem ausgiebigen Frühstück kam dann die Praxisausbildung.

Nachdem wir in den beiden ersten Tagen den Erste Hilfe Teil erledigen konnten, kam am Sonntag die erweiterte Ausbildung an unseren Geräten wie Blutdruckmanschette, Ambubeutel, Stifneck, Spineboard, Sauerstoff, usw.


02.05.2012 [Überwachung] - Rudertraining Sporthauptschule St. Gilgen

Überwachung Sportuntericht der Sporthauptschule St. Gilgen - Rudertraining.

28.04.2012 [Überwachung] - Langstreckenregatta St.Gilgen - Strobl - St.Gilgen über 20 km und 10 km

Die Österreichische Wasserrettung wurde vom Ruder Club Wolfgangsee zur Überwachung der Langstreckenregatta St.Gilgen - Strobl - St.Gilgen über 20 km und 10 km für Zweierbootsklassen angefordert.

Zur Überwachung wurden die Einsatboote der OS St. Gilgen, OS Loibichl und OS Salzbug Stadt eingesetzt, zusätzlich wurden noch auf einem weiteren Boot Rettungsschwimmer postiert. Die Einsatzleitung der Wasserrettung übernahm der Bezirksleiter Flachgau-Ost Michael Pacher.

Die Überwachung verlief ohne Komplikationen und wurde mit einem gemeinsamen Essen im Clubhaus des Ruder Clubs abgeschlossen.

26.04.2012 [Überwachung] - Rudertraining Sporthauptschule St. Gilgen

Überwachung Sportuntericht der Sporthauptschule St. Gilgen - Rudertraining.

25.04.2012 [Überwachung] - Rudertraining Sporthauptschule St. Gilgen

Überwachung Sportuntericht der Sporthauptschule St. Gilgen - Rudertraining.

19.04.2012 [Überwachung] - Rudertraining Sporthauptschule St. Gilgen

Überwachung Sportuntericht der Sporthauptschule St. Gilgen - Rudertraining.

18.04.2012 [Überwachung] - Firmeninterne Red Bull Veranstaltung

Die Teilnehmer trafen sich an der Stelle wo 2008 die Red Bull Cliff Diver ihr Sprünge aus ca. 30 Metern vorführten. Von hier wurden die Männer und Frauen zu den bereitgestellten Flößen abgeseit.

Nach dem Abseilen paddelten die Teinehmer zur Falkensteinwand. Nach einem kleinen "Kletterausflug" konnte jeder wieder sicher zurückwandern. Da für die Personenanzahl zu wenig Flöße vorhanden waren, wurden diese von uns zum Ausgangspunkt zurück geschleppt.

Am Ende der Veranstalltung wurden alle Flöße und Plattformen von uns in die Führbergbucht gebracht.

12.04.2012 [Überwachung] - Rudertraining Sporthauptschule St. Gilgen

Überwachung Sportuntericht der Sporthauptschule St. Gilgen - Rudertraining.

18.02.2012 - 31.03.2012 - Schwimmkurs Frühjahr 2012

Zweimal im Jahr veranstalten wir einen Schwimmkurs für Kinder, vom Nichtschwimmer bis hin zur Perfektion. Unser Rettungsschwimm- lehrer teilt die Kinder je nach Können in Gruppen von 6 – 8 Teilnehmer ein. Diese werden von je 2 Lehrern übernommen. Die Kinder lernen mit ihren Lehrern die Angst vor dem Wasser zu verlieren. Sie lernen die verschiedenen Schwimmlagen kennen und perfektionieren je nach Leistungsgruppe ihre Schwimmtechniken.

Leider wurde unser Hallenbad in St. Gilgen vor Kurzem geschlossen. Wir sind nun für unseren aktuellen Schwimmkurs im Hotel Seethurn in Strobl untergekommen. Ob wir im Herbst so weitermachen können oder uns eine andere Lösung suchen müssen, erfahren Sie über diese Homepage sobald wir alles für den Herbsttermin fixiert haben.