Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Ereignisse 2014

Statistik 2014

   
Einsätze: 13
Überwachungen: 9
Übungen: 2
Sonstiges: 3

28.10.2014 [Einsatz] - Abschleppen eines Motorboots

Am 28.10. wurde nach telefonisch absprache ein Motorboot von uns zum Slippen in die alte Ratzwerft geschleppt.

25.10.2014 [Einsatz] - Vermisstensuche Wolfgangsee

Am Samstag, 25.10.2014, kurz nach 17:00 Uhr wurden wir zu einer Vermisstensuche am Wolfgangsee alarmiert. Glücklicherweise stellte sich rasch heraus, dass sich lediglich ein Surfbrett selbständig gemacht hat, das es zu bergen galt. Das von den Eigentümern im Strandbad St. Gilgen abgeholt werden kann. Für eine Spende bedanken wir uns schon jetzt!

19.10.2014 [Überwachung] - Wolfgangseelauf

Am 19. Oktober 2014 fand bereits zum 43. Mal der Wolfgangseelauf statt. Und auch in diesem Jahr unterstützten wir die Kolleginnen und Kollegen des Roten Kreuzes sicherzustellen, dass im Falles des Falles Hilfe rasch zur Stelle ist. Für uns galt es das in erster Linie am Fürbergweg zu tun. Denn wenn einer Läuferin/einem Läufer dort etwas passiert, ist sie bzw. er nur vom See her rasch zu erreichen.

12.10.2014 [Einsatz] - Bootsbergung Gasthaus Fischerwirt

Um 16:26 wurden wir zu einer Bootsbergung beim Gasthaus Fischerwirt gerufen. Als wir um 16:37 ausrückten teilte uns die Leitstelle mit, dass der Einsatz storniert wurde. Wir konnten somit wieder einrücken.

10.10. bis 11.10.2014 [Übung] - Feuerwehr Bezirkskatastrophenübung Flachgau

Die Freiwillige Feuerwehr Thalgau war dieses Jahr der Veranstalter der Bezirkskathastrophenübung Flachgau bei der auch wir mit unserem Einsatzboot Delphin 93 mitwirkten.

Übungsszenario:
Zwei Flugzeuge kollidierten über dem Wolfgangsee. Insgesamt waren 64 Personenan Bord beider Flugzeuge. Zahlreiche Trümmer landeten im Wolfgangsee. Der Schadensradius betrug ca. 20Km. Seitens der Einsatzleitung wurde ein Luftsperrgebiet im Zentrum von Mondseeund 20 Km Radius eingerichtet. Als Sicherheitsmaßnahme wurde eine fiktiveLuftsportveranstaltung in Thalgau abgesagt. Eine Personensuche wurde eingeleitetund durchgeführt. Im Zuge der Rettungsmaßnahmen erlitt ein Taucher einenTauchnotfall und wurde durch die Anwesenden Rettungstaucher gerettet.

04.10.2014 [Einsatz] - Absturz einer Person beim Bürglstein

Um 16:39 wurden wir wegen einer abgestürzten Person beim Bürglstein alarmiert. Bei eintreffen von unserem Einsatzboot Delphin 93 wurde der Patient bereits durch das RK St. Wolfgang und den Notarzt versorgt. Mittels Delphin 94 der Ortsstelle Strobl wurde der Patient nach Stobl gebracht und von dort weiter transportiert.

18.09.2014 [Einsatz] - Mögliche vermisste Person bei Camping Wolfgangblick

Um 19:05 wurden wir wegen einer eventuell vermissten Person beim Camping Wolfgangblick alarmiert. Um 19:15 rückte die Mannschaft mit Delphin 93 aus um die Lage zu erkunden. Kurz vor Eintreffen an der Einsatzstelle wurden wir informiert, dass die Person wieder aufgetaucht ist. Wir konnten somit wieder in die Dienststelle einrücken.

12.09.2014 [Überwachung] - A1 Teamtriathlon

Die Firma A1 veranstaltete dieses Jahr ihren Firmentriathlon am Fuschlsee. Für die Überwachung des Schwimmbewerbs wurden mehrere Ortsstellen der Wasserrettung angefordert so wie unsere Ortsstelle.

06.09. bis 07.09.2014 [Überwachung] - Wolfgangsee Challenge

Überwachung Wolfgangsee Challenge.

31.08.2014 - Patroziniumsfest

Wie jedes Jahr rückte unsere Ortsstelle auch heuer wieder zum Fest unseres Ortspatrons gemeinsam mit den anderen Vereinen aus.

02.08.2014 [Einsatz] - Sturmwarnung Wolfgangsee, Kletterer geborgen und Boot abgeschleppt

Aufgrund einer Sturmwarnung rückte Delphin 93 um 17:50 zu einer Kontrollfahrt aus.  4 Kletterer in der Falkensteinwand und ein Ruderboot am See wurden vom Sturm überrascht. Das Boot schleppten wir nach Lueg, die Kletterer wurden nach Fürberg gebracht.

27.07.2014 [Einsatz] - Bootsbergung Wolfgangsee

Um 14:34 wurden wir zu einer Bootsbergung am Wolfgangsee gerufen. Als wir 6 Minuten später mit Delphin 93 ausfuhren wurde der Einsatz storniert.

26.07.2014 [Einsatz] - Personensuche Wolfgangsee

Um 06:56 wurden wir zu einer Personensuche am Wolfgangsee gerufen. Grund für den Einsatz war der Fund von Schuhen und einer Geldbörse am Ufer, von der Person fehlte jede Spur. Kurz vor Ausrücken von Delphin 93 konnte die Lage geklärt werden, der Einsatz wurde storniert.

25.07.2014 [Einsatz] - E-Motor bei Kajak ausgefallen

Während einer Schulungsfahrt Höhe Ferienhort mit unserem Einsatzboot machte die Besatzung eines Kajaks durch Handzeichen auf sich aufmerksam. Der E-Motor des Kajaks war ausgefallen und es waren keine Ruder an Bord, daher wurde das Kajak von uns an Land geschleppt.

23.07.2014 [Einsatz] - Bootsbergung Wolfgangsee Höhe Gamsjaga

Um 16:41 wurden wir zu einer Bootsbergung am Wolfgangsee gerufen, bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Einsatz allerdings durch die Leitstelle stroniert. Delphin 93 konnte wieder einrücken.

20.07.2014 [Einsatz] - Sturmwarnfahrt mit Bootsbergung

Am späten Nachmittag wurde Sturmwarnung ausgelöst. Delphin 93 rückte aus um die Boote am See zu warnen, dabei musste einer Holzzille geholfen werden. Der Mannschaft der Holzzille gelang es nicht mehr das Boot im Sturm ans Ufer zu bringen, daher wurde es von uns zum Ufer geschleppt.

04.07. bis 06.07.2014 [Überwachung] - Scalaria Air Challenge

Als im Jahr 2005 erstmals die "scalaria air challenge" über die Bühne ging, waren wir gerade einmal mit drei Booten und weniger als 10 Personen im Einsatz.

Mittlerweile hat sich die Veranstaltung derart gemausert, dass auch wir aufstocken mussten.

So waren wir heuer am Freitag mit fünf, am Samstag mit acht und am Sonntag mit drei Booten und mit knapp 70 Personen, verteilt über das gesamte Wochenende, im Einsatz.


02.07.2014 [Überwachung] - Triathlon Neue Mittelschule St. Gilgen

Überwachung des jährlichen Triathlons der Neuen Mittelschule St. Gilgen.

28.06.2014 [Überwachung] - Ölwehrübung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Salzburg

Eine Woche nach der Ölwehrübung der FF St. Gilgen mit der Wasserrettung St. Gilgen waren die Löschzüge Bruderhof, Gnigl und Itzling der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Salzburg zu einer Übung mit der Ölwehr Abersee eingeladen. Wir waren bei dieser Übung für die Sicherheit der Feuerwehrmänner zuständig.

22.06.2014 [Einsatz] - Person mit Kopfverletzung nach Sturz vom Bürglsteinweg

Um 14:21 wurde die Wasserrettung St. Gilgen wegen einer abgestürtzten Person beim Bürglstein in Strobl alarmiert. Die Person stürzte aus ca. 15 m vom Bürglsteinweg zur Uferzone ab.

Delpin 93 rückte zum Einsatz mit 3 Mann aus. Die Patientin wurde durch unsere Mannschaft erstversorgt und beim Camping Berau der Ärztin und dem Roten Kreuz übergeben.

20.06.2014 [Übung] - Ölwehrübung mit Freiwilliger Feuerwehr St. Gilgen

20.06.2014, 19:00Uhr, Ölwehrübung mit der FF St. Gilgen, der FF St. Gilgen LZ Abersee und der Wasserrettung St. Gilgen.

Übungsannahme: Ein Fass mit Benzin im Mühlbach. Rasches aber auch besonnenes Handeln ist angesagt, gilt es doch der Verschmutzung des Wolfgangsees Einhalt zu gebieten und die Trinkwasserqualität zu sichern. Sofort werden von der FF St. Gilgen von der Mühlbachmündung flussaufwärts mehrere Ölsperren errichtet und mit der Sicherung und Bergung des Fasses begonnen. Die Ölwehr des Löschzugs Abersee wird bei der Tondervilla zu Wasser gelassen. Sie dient dazu bereits in den Wolfgangsee ausgetretenes Öl einzufangen. Dazu wird das eine Ende der Ölwehr am Ufer befestigt und mit dem anderen Ende im Schlepptau umfahren wir in weitem Bogen das ausgetretene Öl mit unserem Einsatzboot Delphin 93.  Danach wird auch dieses Ende von den Kollegen der Feuerwehr am Ufer befestigt. Nach Ausbringen des Ölbindemittels wird die Ölwehr nach und nach ans Ufer gezogen. Der Kreis wird kleiner und das gebundene Öl kann abgesaugt werden.


07.06. bis 09.06.2014 [Überwachung] - Schwimmwagentreffen 2014

Bereits zum dritten Mal in Folge fand heuer am Pfingstwochenende bei Kaiserwetter das Schwimmwagentreffen am Wolfgangsee statt.

Gemeinsam mit unseren Kollegen der Ortsstelle Strobl sicherten wir die Teilnehmer bei ihren Wasserfahrten. Doch mit Ausnahme, dass der eine oder adere Motor streikte und wir das Auto abschleppen mussten, ist glücklicherweise nichts passiert.



26.04.2014 - Seeuferreinigung 2014

Jährlich vor Saisonbeginn wird die „Aktion Sauberes St. Gilgen“ im Rahmen der Landesaktion „Sauberes Salzburg“ durchgeführt. Im Zuge dessen reinigte die Wasserrettung St. Gilgen den Bereich im Strandbad und bei der ehemaligen Schiffswerft Ratz von rund 200 kg achtlos ins Wasser geworfenem Müll.

Neben zahllosen Flaschen und Getränkedosen kam auch eine Waschmaschinentrommel und deren Antrieb zum Vorschein. Vor allem zerbrochene Flaschen und Aschenbecher in Tiefen und Bereichen die von den Badegästen noch stehend erreichbar sind und zu schweren Schnittverletzungen führen können, wurden von uns entfernt. Somit steht einem gefahrlosen Betreten jetzt nichts mehr im Wege.



26.04.2014 [Überwachung] - 5. Langstreckenregatta des Ruder Club Wolfgangsee

Samstag, 26. April 2014. Der Himmel ist (noch) stark bewölkt, die Temperatur beträgt 12° C, es ist windstill und der Wolfgangsee spiegelglatt. Ideale Voraussetzungen für die 5. Langstreckenregatta des Ruder Club Wolfgangsee (RCW). Am Start um 11:00 Uhr stehen 29 Doppelzweier. Gestartet wird in drei Startblöcken. Zu bewältigen sind entweder 10 oder 20 Kilometer. Vom Start in Brunnwinkl bis zur Seeenge bzw. bis Strobl und wieder zurück. Und genau hier kommt die Wasserrettung ins Spiel. Wir sind für die Sicherheit der Ruderer verantwortlich. Doch solche Bedingungen spielen uns ins Händchen. Außer den sportlichen Höchstleistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseren Respekt zu zollen, haben wir gottlob nichts zu tun.

Als die ersten Ruderer nach etwas mehr als fünf Viertelstunden im Ziel eintreffen, hat die Sonne die Wolken zum Großteil vertrieben und die Temperatur ist bereits auf 18° C geklettert.



06.04.2014 - Einsatzbereit für Saison 2014

Nachdem wir am 06.04.2014 unser Einsatzboot Delphin 93 gereinigt, auf Vordermann gebracht und zu Wasser gelassen haben sind wir wieder Einsatzbereit für die neue Saison.


08.03.2014 - Mitgliederversammlung der ÖWR Ortsstelle St. Gilgen

Einen Rückblick auf ein äußerst ereignis- und vor allem einsatzreiches Jahr gaben Rudolf Pichler und Peter Greschner. Im Juli und August 2013 mussten wir sogar mehrmals pro Tag zu Einsätzen ausrücken. Neben der einen oder anderen Bootsbergung auch mitten in der Nacht hielten uns die Klippenspringer 2013 ganz schön auf Trab.

Für ihre unermüdliche Arbeit in und für die Ortsstelle wurden Fabian Kogler, Thomas Vogl, Harald Edlbauer, Sonja und Michael Jursitzka sowie Peter Greschner in Anwesenheit von Bürgermeister Otto Kloiber, Landesverbandspräsident Heinrich Brandner und dessen Stellvertreter Hannes Fankhauser geehrt.

Nach mehr als 20 Jahren trat Rudolf Pichler von seiner Funktion als Ortstellenleiter zurück. Zum neuen Ortsstellenleiter wurde Peter Greschner gewählt.

(von links nach rechts: Hannes Fankhauser, Otto Kloiber, Peter Greschner, Heinrich Brandner, Rudolf Pichler, Sonja Jursitzka, Harald Edlbauer, Thomas Vogl, Fabian Kogler)