Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Aktuelle Ereignisse 2021 (Stand 02.11.2021)

Statistik 2021

 
   
Einsätze: 21
Überwachungen: 5
Übungen: 1
Sonstiges: 7
GESAMT: 34
 

30.10.2021 [Übung] - Tauchfortbildungstag in Mondsee

Nach einer einjährigen Coronabediengten Pause konnte heuer wieder der Tauchausbildungstag für die Einsatztaucher im Landesverband Salzburg abgehalten werden. Alle Teilnehmer und Anwesenden wurden vor Beginn mittels PCA Test getestet um einen sicheren Ausbildungstag gewährleisten zu können.

Es wurde neben der Partnerbergung und anschließender Erste Hilfe Maßnahme auch die Orientierung unter Wasser geübt. Das regelmäßige Training ist für unsere Taucher sehr wichtig um für den Ernstfall bzw. Einsatz bestmöglich vorbereitet zu sein.

Unsere Ortsstelle war mit zwei Ausbildern an der Übung beteiligt.

 


01.10.2021 [Sonstiges] - Neuer Schiffsführer für die OS St. Gilgen

Thomas Pöckl von unserer Ortsstelle konnte die Prüfung zum Schiffsführer positiv abschließen. Nach intensiver Vorbereitung durch unseren Landesnautiker Michael Pacher und den Nautikinstruktoren konnten 17 Prüflinge die Schiffsführerprüfung "10m Seen und Flüsse" durch die Prüfer der Landesregierung positiv abschließen.

Wir wünschen unseren Kollegen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel! 

 


01.10.2021 [Sonstiges] - Tauchtransport für Tauchlehrerseminar

Am 01.10.2021 unterstützten wir unsere Tauchlehrer und Anwärter indem wir die Kollegen mit unserem Einsatzboot zum Tauchplatz transportiert haben. In dieser  anstregenden Woche wurden von der Bundesleitung die Prüfungen für die Tauchausbilder abgehalten. Wir möchten unseren Landesreferenten für Tauchen Peter Buchegger zur bestanden TL** (Senior Tauchausbilder) recht herzlich Gratulieren. 

 


29.09.2021 [Einsatz] - Vermistensuche St. Wolfgang

Am 29.09.2021 wurden wir um 19:56 zu einer Vermisstensuche alarmiert. Unsere Einsatzmannschaft konnte 8 min. nach der Alarmierung mit dem Einsatzboot Delphin93 ausrücken.  Kurz bevor unsere Einsatzmannschaft eintraf, konnte die Person durch Passanten gefunden und geborgen werden. Leider verstarb die Person noch an der Einsatzstelle. Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen.

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

1x Schiffsführer

2x Retter OS St. Gilgen

47-Jähriger im Wolfgangsee ertrunken - ooe.ORF.at


19.09.2021 [Sonstiges] - Technischer Einsatz Bootsbergung

Am 19.09.2021 wurden wir um 16:16 zu einer Bootsbergung in der Nöhe vom Gasthaus Fürberg alarmiert. Noch während der Anfahrt konnte die Einsatzmannschaft storniert werden, da die Bergung von der Schiffscrew selbstständig durchgeführt werden konnte.

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

1x Schiffsführer

2x Retter OS St. Gilgen


05.09.2021 [Sonstiges] - Patroziniumsfest St. Gilgen

Am 05.09.2021 fand das alljährliche Patroziniumsfest der Gemeinde St. Gilgen statt. Nach einem gemeinsamen Festzug der Vereine und Blaulicht Organisationen zum Mozartplatz mit anschließender Messe, wurden wir zum Mittagessen im Festzelt von der Gemeinde eingeladen.


21.08.2021 [Einsatz] - Kopfverletzung

Einen Erste Hilfe Einsatz hatte die Dienstmannschaft gegen 17:45. Hier musste eine Kopfverletzung durch unsere Dienstmannschaft Erstversorgt werden. Nach Rücksprache mit dem Sprengelarzt wurde die verletzte Person an das RK Strobl übergeben, welche den Patienten in das Krankenhaus Bad Ischl überstellte.

Im Einsatz:

Dienstmannschaft


21.08.2021 [Einsatz] - Technischer Einsatz

 Unsere Dienstmannschaft wurde um 14:55 zu einem technischen Einsatz alarmiert. Auf Höhe Ferienhort konnte ein manövrierunfähiges Boot festgestellt werden. Die am Boot befindlichen Personen waren unverletzt. Das Boot wurde von unserer Einsatzmannschaft abgeschleppt und zum Strandbad Arndt gebracht.


Einsatzende war um 15:50

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

1x Schiffsführer

2x Retter OS St. Gilgen


15.08.2021 [Einsatz] - Vermisstensuche Strandbad Wolfgang

Unsere Einsatzmannschaft wurde um 19:50 Uhr mittels Pager zu einer Vermisstensuche am Wolfgangsee alarmiert. Unsere Einsatzmannschaft (1x Schiffsführer und 2x Retter) rückte 5 Minuten nach der Alarmierung zum Einsatzort in Richtung Strobl aus. Zwei weitere Einsatzkräfte sind mittels PKW zum Einsatzort ausgerückt. Gegen 20:12 konnte die vermeintlich vermisste Person wohlauf durch die FF St. Wolfgang aufgefunden werden. Gegen 20:50 war der Einsatz für uns beendet.

Stand-Up-Paddler löst am Wolfgangsee Suchaktion aus - SALZBURG24

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

1x Schiffsführer OS St. Gilgen

2x Retter OS St. Gilgen

1x Einsatzboot Delphin 94

1x FF St. Wolfgang

1x FF Strobl

1x Polizei St. Wolfgang

In der Ortsstelle  standen weitere 2 Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft. 1 Taucher war bereits auf Anfahrt.



07.08.2021 [Einsatz] - Überwachung Flugshow und mehere Sturmeinsätze

Am Samstag den 07.08.2021 war eine Segelflugshow über dem Wolfgangsee auf Höhe St. Wolfgang geplant. Wir stationierten uns vor dem Hotel Scalaria um die Überwachungstätigkeit aufzunehmen. Aufgrund des angekündigten Windes wurde die Flugshow abgesagt, da ein Fliegen zu gefährlich geworden wäre. 

Um 19:15 machten wir uns auf dem Weg zurück zur Ortsstelle. Während der Anfahrt mussten wir bereits mit 2m hohen Wellen und extremen Wind kämpfen und erhielten mehrere Einsätze gleichzeitig rund um den Wolfgangsee.  Nachdem wir die Einsätze abgearbeitet haben steuerten wir unsere Ortsstelle an und hielten uns noch für weitere Einsätze bereit. Gegen 21:30 konnte aufgrund Wetterverhältnisse und des leeren Sees der Dienst beendet werden. Eine besondere Herausforderung waren die Umstände für unseren angehenden Schiffsführer der mit den 2m hohen Wellen zu kämpfen hatte. Er meisterte diese Aufgabe hervorragend und wird mit Sicherheit seine Prüfung mit Bravur bestehen.

Unwetter sorgt für zahlreiche Einsätze in Salzburg - SALZBURG24

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

4x Retter OS St. Gilgen

In der Ortsstelle  standen weitere 3 Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft.


28.07.2021 [Einsatz] - Folgeeinsatz (3) Vermisstensuche Camping Berau

Zu einem vierten Einsatz wurden wir um 15:23 alarmiert. Eine Person wird auf Höhe Camping Berau vermisst. Unser Einsatztrupp rückte sofort zum Einsatzort aus um die vermeintlich vermisste Person zu suchen. Weitere Einsatzkräfte wurden durch den zuständigen Bezirkseinsatzleiter nachgefordert. Gegen 15:50 konnte der laufende Einsatz abgebrochen werden da die Person am Ufer angetroffen werden konnte.

Mehrere Rettungseinsätze am Mondsee und Wolfgangsee - SALZBURG24

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

4x Retter OS St. Gilgen

1x BEL Flachgau Ost

1x Polizeihubschrauber

1x FF St. Wolfgang

In der Ortsstelle bzw. mit kurzer Anfahrt standen weitere Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft.


28.07.2021 [Einsatz] - Folgeeinsatz (2) Boot gekentert, Person in Not

Zu einem weiteren Folgeeinsatz (2) wurden wir um 14:55 alarmiert. Auf Höhe Camping Appesbach ist ein Boot gekentert und eine Person ist vermisst. Sofort wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert. Bei dem Einsatz wurde unser Tauchzug sowie ein Tauchzug der FF Stützpunkt 3 angefordert. Die nachalarmierten Einsatzkräfte konnten kurze Zeit später storniert werden, da unser Einsatzboot den vermeintlich Vermissten wohlauf angetroffen hat.

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

3x Retter OS St. Gilgen

1x FF Tauchtrupp Stützpunkt 3

In der Ortsstelle bzw. mit kurzer Anfahrt standen weitere Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft 


28.07.2021 [Einsatz] - Folgeeinsatz (1) Person im Wasser, Person in Not 

Zu einem Folgeeinsatz (1) wurden wir um 14:37 alarmiert. Welcher noch während der Anfahrt storniert werden konnte.

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

3x Retter OS St. Gilgen

In der Ortsstelle bzw. mit kurzer Anfahrt standen weitere Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft. 


28.07.2021 [Einsatz] - Person im Wasser, Person in Not

Um 14:08 wurden wir zu einem Einsatz bzgl. Personenrettung alarmiert. In der Erstinfo wurde uns mitgeteilt, dass sich Kinder in einem Boot befinden und aufgrund des starken Windes das Ufer nicht mehr erreichen können. Während der Anfahrt mit dem Einsatzboot konnte diesbezüglich entwarnung gegeben werden, da die Kinder bereits an Land waren. Wir Unterstützten danach einige Segelboote und Optimisten (kleine Segelboote) den Hafen zu erreichen.

 

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

3x Retter OS St. Gilgen

In der Ortsstelle bzw. mit kurzer Anfahrt standen weitere Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft.


24.07.2021 [Einsatz] - Vermisstensuche St. Wolfgang - Strandbad Intermezzo

Um 17:15 Uhr wurde die vor Ort befindliche Einsatzmannschaft mittels Pager zu einer Vermisstensuche nach St. Wolfgang Strandbad Intermezzo alarmiert. Der Einsatz konnte nach 10 Minuten und Rücksprache mit der Anrufer storniert werden. Die Einsatzmannschaft kontrollierte noch den Einsatzort und konnte mit dem Schwiegersohn der vermissten Person Rücksprache halten. Der Einsatz war für uns somit um 18:00 beendet.

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

3x Retter OS St. Gilgen

1x Taucher OS St. Gilgen

die Ortsstellen Mondsee, Loibichl, Salzburg Stadt  sowie der Einsatzhubschrauber Libelle der Polizei wurden ebenfalls alarmiert, konnten aber wieder storniert werden.


23.07.2021 [Einsatz] - Vermisstensuche St. Wolfgang

Um 17:40 Uhr wurde die vor Ort befindliche Einsatzmannschaft mittels Pager zu einer Vermisstensuche nach St. Wolfgang alarmiert. Die Einsatzmannschaft erreichte nach 9 Minuten den Einsatzort. Vor Ort konnte jedoch die vermisste Person angetroffen werden. Der Einsatz war für uns somit um 17:58 beendet.

Im Einsatz:

1x Einsatzboot Delphin 93

2x Retter OS St. Gilgen

1x Taucher OS St. Gilgen

die Ortsstellen Mondsee, Loibichl, Salzburg Stadt und der Tauchzug Nord wurden ebenfalls alarmiert, konnten aber wieder storniert werden.


21.07.2021 [Einsatz] - Vermisstensuche Goldegger See

Den ganzen Tag wurde die Vermisstensuche fortgesetzt. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde der Einsatz abgebrochen.

Im Einsatz waren meherer Ortsstellen der Wasserrettung, die Tauchgruppe Nord und die ASBÖ Wasserrettung Zellam See sowie die Feuerwehr.

Goldegger See: Suchaktion nach Vermisstem - salzburg.ORF.at

Goldegger See: Suche nach vermisster Person - SALZBURG24

 

Update:

Am 22.07.2021 konnte der als vermisst gemeldete Mann durch die Wasserrettung  aus dem Goldegger See geborgen werden.

Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen

Goldegger See: Vermisste Person tot geborgen - SALZBURG24

https://salzburg.orf.at/stories/3113800/


20.07.2021 [Einsatz] - Vermisstensuche Goldegger See

Kurz vor 17:00 Uhr wurde die Wasserrettung zu einer Vermisstensuche am Goldegger See alarmiert. Ein Schwimmer gilt als vermisst. Es folgte ein Großeinsatz mehrerer Einsatzorganisationen. Mehrere Tauchgänge der Wasserrettungstaucher (1 Einsatztaucher von St. Gilgen im Einsatz) sowie eine Sonarsuche brachten bis in die Nachstunden keinen Sucherfolg. Leider gibt es keine genauen Informationen zum Unfallort. Der Einsatz wurde um 23:00 Uhr abgebrochen. Der Sucheinsatz wird morgen 21.07.2021 fortgeführt.

Goldegger See: Suchaktion nach Vermisstem - salzburg.ORF.at

Goldegger See: Suche nach vermisster Person - SALZBURG24


18.07.2021 [Einsatz] - Erhöhte Alarmbereitschaft für OS St Gilgen

Unsere Ortstelle wurde aufgrund der starken Regenfälle in erhöhte Alarmbereitschaft gesetzt. Ein großteil unserer Wasserrettungskollgen wurden zur Hochwasserhilfe (Technischer Einsatz) nach Hallein und Mittersill alarmiert. Um für allfällige Folgeeinsätze gerüstet und rasch Einsatzbereit zu sein, haben wir eine erhöhte Alarmbereitschaft hergestellt um rasch ausrücken zu können. In den frühen Morgenstunden vom 19.07.2021 konnte die erhöhte Alarmbereitschaft beendet werden, da sich die allgemeine Lage etwas beruhigt hat. 

Wir immer unter der Notrufnummer 144 erreichbar. die Leitstelle alarmaier uns im Bedarfsfall über die Pager, Funk und Telefon zu den Einsätzen.


13.07.2021 [Überwachung] - Überwachung Wasserski STGIS

Zwischen 13.07. - 06.08.2021 sind wir tgl. im Überwachungseinsatz für die STGIS. Die STGIS ist sofern es das Wetter zulässt mit dem Wasserskiboot unterwegs damit die Schüler Wasserski fahren können. Bei den Ausfahrten ist ein Rettungsschwimmer unserer OS zur Überwachung und allfälliger Hilfeleistung anwesen.


12.07.2021 [Überwachung] - Flugshow Scalaria

Unsere Ortstelle wurde für die Überwachung der Flugshow angefordert. Zu unseren Aufgaben gehörten die Sicherung der Flugzone und weitere Sicherungsmaßahmen. Die Flugshow funktionierte einwandfrei uns es war kein Eingreifen durch unsere Einsatzmannschaft notwendig.

Im Einsatz:

1x Schiffsführer OS St. Gilgen

1x Retter OS St. Gilgen

3x Taucher (1x st. Gilgen, 1 x Seeham, 1x Loibichl)


08.07.2021 [Überwachung] - Red Bull flugevent am Mondsee

Einer unserer Einsatztaucher unterstützte die Kollegen der Orststellen Loibichl und Mondsee bei der Überwachung. Bei diesem Event wurden Rundflüge mit einem Wasserflugzeug durchgeführt. Die Aufgabe für usneren Taucher war die Sicherung des Flugzeuges bei Start und Landung.


03.07.2021 [Einsatz] - Vermisstes Kind in Bruck

Die Suchaktion wurde bis 03.07.2021 im großen Stil fortgeführt. Seitens der Wasserrettung standen insgesamt 297 Einsatzkräfte über mehrere Tage im Einsatz. Einer unserer Taucher unterstützte die Kollegen bei dem Einsatz

www.sbg.owr.at/aktuell/2021/bruck26.06.2021.php


29.06.2021 [Einsatz] - Bootsbergung am Wolfgangsee

Gegen 21:00 Uhr wurden wir zu einer Bootsbergung am Wolfgangsee alarmiert. Die Einsatzmannschaft konnte den Einsatz nach kurzer Zeit beenden und wieder einrücken.


26.06.2021 [Einsatz] - Vermisste Person am Wolfgangsee

Während unseres Strandbaddienstes wurden wir von einer Person alarmiert, dass ein Jugendlicher seit Stunden mit den StandUp Paddle am See unterwegs ist und nicht erreicht werden kann. Unsere Einsatzmannschaft machte sich gemeinsam mit der Person auf die Suche nach dem vermeintlich Vermissten. Nach 20min. Suche meldete sich die der Jugendliche in der Ortsstelle und der Einsatz konnte beendet werden.


20.06.2021 [Einsatz] - Vermisstensuche Falkensteinwand

Um 11.29 Uhr wurde die diensthabende Mannschaft der Wasserrettung St. Gilgen über Funk von der Rettungsleitstelle zu einem Einsatz an die Falkensteinwand alarmiert. Ein Klippenspringer kam nach einem Sprung nicht mehr an die Wasseroberfläche.

Wenige Minuten nach Alarmierung war das erste Rettungsboot der Wasserrettung vor Ort. Die Wasserrettung Strobl wurde sofort nachalarmiert. Da sich die Alarmmeldung bestätigte und eine Person vor der Falkensteinwand im See vermisst wurde, wurde aufgrund der Einsatzörtlichkeit, welche nur über den Wasserweg erreichbar war und es sich um eine große Einsatztiefe handelte eine umfangreiche Nachalarmierung von Einsatzbooten und Rettungstauchern sowie Spezialgerät, wie Schleppsonar und Tauchroboter, seitens der Wasserrettung durchgeführt. Zusätzlich wurden die Freiwillige Feuerwehr St. Gilgen , das Feuerwehrboot der Freiwillige Feuerwehr St Wolfgang Taucher des Feuerwehrtauschstützpunkt 3 und Feuerwehrtaucher Stützpunkt 4 sowie Taucher der ÖWR Wasserrettung Oberösterreich angefordert.

Nach Eintreffen der ersten Einsatztaucher an der Unfallstelle wurde mit einem ersten Suchtauchgang bis in eine Tiefe von 20 Metern begonnen. Zeitgleich begann die Wasserrettung Salzburg Stadt mit einem Schleppsonargerät den Seegrund abzusuchen. In einer Tiefe von 60 Metern konnte gegen 13.30 Uhr ein Verdachtspunkt mit diesem Gerät ausgemacht und markiert werden. Zeitgleich suchte bereits der Tauchroboter der Wasserrettung St. Johann im Pongau den Seegrund ab. Aufgrund dieser Einsatztiefe kamen drei speziell ausgebildete Mischgastaucher der oberösterreichischen Wasserrettung zum Einsatz.

Um 15.40 Uhr konnte die vermisste Person an die Oberfläche gebracht werden, welche in weiterer Folge mit einem Wasserrettungsboot abtransportiert wurde. 90 Minuten nach Tauchbeginn konnte der letzte Taucher nach Einhaltung der Dekompressionszeit wieder den Wolfgangsee verlassen.

Der Einsatz wurde beendet. Insgesamt standen an die 100 Einsatzkräfte von mehreren Ortsstellen der Wasserrettung Landesverband Salzburg und Oberösterreich, des Roten Kreuz, der Feuerwehr und der Polizei im Einsatz

St. Gilgen: Wasserrettung sucht verunglückten Klippenspringer am Wolfgangsee - SALZBURG24

Klippenspringer nach 40-Meter-Sprung tot - salzburg.ORF.at

Warnung vor Sprüngen von Falkensteinwand - salzburg.ORF.at

 

Wir möchten uns bei allen beteiligten Kollegen und Kolleginnen für die Unterstzützung und den reibungslosen Ablauf bedanken. Ein weiteres Dankeschön geht an unseren Bürgermeister und die Gemeine St. Gilgen welche uns bei dem Einsatz unterstützt und mit Getränken und Wurstel versorgt hat.


29.05.2021 [Einsatz] - Ölfilm im Wasser, Hilfe für LAWZ

Um 13:53 Uhr wurden wir mittels Pager zur Hilfeleistung in unser Strandbad alarmiert. Eine Gruppe von privaten Tauchern hatte mehrere Fäßer, welche schon seit längerem See liegen, gehoben und ans Ufer gebracht. Dabei dürfte bei einem der Fäßer Öl ausgetreten sein was zum Einsatz führte. Bei dieser privaten Seeuferreinigung war die Wasserrettung nicht eingebunden, es waren auch keine Taucher der Wasserrettung beteiligt.

In den unten stehenden Links finden sich Zeitungsberichte zum Einsatz

Wolfgangsee: Ölaustritt in St. Gilgen - SALZBURG24

Im Einsatz:

4x Rettungskräfte ÖWR St Gilgen mit Einsatzboot Delphin93

1x FF st. Gilgen

1x FF St. Wolfgang


26.04.2021 [Überwachung] - Überwachung von Dreharbeiten

Am Nachmittag sind wir zur Überwachung von Dreharbeiten bei der Falkensteinwand ausgerückt. Wir hatten die Aufgabe für die Sicherheit eines Klippenspringers zu sorgen, welcher aus 20m Höhe mehrere Kunstsprünge in den Wolfgangsee absolvierte.

Es waren insgesamt 3 Personen (2 Taucher und 1 Schiffsführer) im Einsatz. Unser Einsatzteam wurde vor der Überwachung mittels CoV19 PCA-Schnelltest getestet um Sicher in die Überwachung zu gehen.

Einen herzlichen Dank an unseren Kollegen aus der OS Seeham welchen unseren Einsatztaucher bei der Überwachung unterstützt hat.

Im Einsatz:

1x Schiffsführer/Retter OS St. Gilgen

1x Taucher OS St. Gilgen

1x Taucher OS Seeham


21.04.2021 [Sonstiges] - Infos zu Saisonstart

Wie jedes Jahr möchten wir EUCH die wichtigsten 10 Baderegeln für einen sicheren Start in die Badesaison in Erinnerung rufen.

Solltet ihr Fragen haben, sprecht uns an und wir informieren und erklären sehr gerne!

Wenn doch mal etwas passieren sollte, dann sind wir rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche unter 144 erreichbar!

 

COVID Information:

- Unsere Einsatzkräfte  werden vor Dienstbeginn und geplanten Überwachungen an den Wochenenden sowie an Feiertagen  mittels CoV19 PCA Schnelltest getestet. Um Sicher in den Dienst/Überwachung zu starten.

- Die Dienststelle darf nur nach Aufforderung der Dienstmannschaft betreten werden - FFP2 Maskenpflicht

- Weiters gelten die allgemeinen und durch die Bundesregierung kundgemachten Verhaltensregeln bzgl. COV-19

 

Baderegeln:

 

  1. GESUNDHEIT: Wenn du schwimmen gehst, musst du gesund sein!
  2. HINWEISSCHILDER BEACHTEN: Auf den Hinweisschildern kannst du lesen, was im Schwimmbad erlaubt und was verboten ist. Daran musst du dich halten!
  3. DUSCHEN, ABKÜHLEN: Geh erst dann ins Wasser, wenn du dich geduscht und abgekühlt hast!
  4. KÄLTEGEFÜHL: Bleib nicht im Wasser, wenn dir kalt ist, du kannst sonst Krämpfe bekommen! Krämpfe sind für den Schwimmer gefährlich!
  5. OHRENERKRANKUNGEN: Wenn du Ohrenschmerzen oder eine Ohrenverletzung hast, darfst du nicht schwimmen, springen oder tauchen!
  6. ESSEN: Wenn du viel gegessen hast, warte eine Stunde, bevor du wieder ins Wasser gehst.
  7. STARKE SONNE: Schütz dich vor der Sonne (Sonnencreme, Kappe, T-Shirt)! Wenn dir heiß ist, darfst du nicht ins kalte Wasser springen!
  8. ÜBERMUT: Lass dich von anderen nicht dazu überreden, etwas zu tun, was du nicht gut kannst (weit hinausschwimmen, ins Wasser springen oder tauchen).
  9. SPRINGEN: Spring nur dort ins Wasser, wo es erlaubt ist! Du darfst dabei niemanden in Gefahr bringen! Spring ja nicht in Gewässer, die du nicht kennst, es könnten viele Gefahren lauern!
  10. VORSICHT IM ERLEBNISBAD: Im Erlebnisbad sind oft viele Menschen. Beobachte daher auch die Leute in deiner Umgebung! Ruf Hilfe herbei, wenn jemand in Gefahr ist!

 

Wir wünchen EUCH einen schönen Sommer und viel Spaß im Wasser !


21.04.2021 [Sonstiges] - Einsatzboot Delphin93 im neuen GLANZ

Wie unten im Bericht angeführt, wurde unser Einsatzboot bei einem der letzten Einsätze 2020 sehr stark beschädigt. Das Boot wurde über die letzten Monate neu Aufgebaut – neu lackiert, gewartet und neu beschriftet. Unser Einsatzboot steht im neuen Glanz ab heute wieder für Einsätze bereit.

Vielen herzlichen Dank an alle Unterstützer die dies ermöglicht haben!

Ein riesiges DANKESCHÖN an die LPD Salzburg welche uns bei der Umsetzung des Neuaufbaus unterstützt hat. 


08.01.2021 [Sonstiges] - Einsatzboot Delphin93 - stark Beschädigt / neu Aufgebaut

Wir wünschen ein GUTES und vor allem GESUNDES 2021!!

Unser Einsatzboot Delphin93 wurde letztes Jahr bei einem unserer letzten Einsätze sehr stark beschädigt. Wie in der Einsatzmitteilung vom letzten Jahr kurz beschrieben, mussten unsere Einsatzkräfte bei einem orkanartigen Wind einige Segler ans sichere Ufer bringen. Dabei wurde unser Einsatzboot sehr stark beschädigt. Unseren sehr erfahrenen Kollegen ist nichts passiert. Das Boot musste wegen der starken Beschädigung zur Werkstatt gebracht werden wo wir einen mittleren vierstelligen € Betrag investieren mussten um das Einsatzboot wieder einsatzfähig zu bekommen. Das Boot ist seit heute wieder in St. Gilgen und wartet noch auf die neue Beklebung und auf den Saisonstart.