Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Einsätze 2017

19.08.2017

Bootsbergung Wallersee

Nach heftigem Sturm wurden wir um 23:30 Uhr zu Bootsbergungen am Wallersee alarmiert. Ein Anrufer meldete uns von Land aus vermeintlich herrenlose Boote mitten am See. Wir sicherten die Boote und konnten nach einer Kontrollfahrt wieder einrücken. Verletzt wurde niemand.

   

18.08.2017

Bootsbergung Wallersee

Um 19:30 Uhr wurden wir zu einer Bootsbergung am Ende der Seekirchner Bucht alarmiert - einem Elektroboot fiel der Motor aus. Wir schleppten es mit seiner unverletzten Besatzung zurück nach Seekirchen und konnten schnell wieder einrücken.

   

27.07.2017

Personen in Not / Königsseeache

 

Um 11:44 wurden wir an die Königsseeache alarmiert. Ein Raftingboot war gekentert und mehrere Personen waren im Wasser. Kurz vor unserem Eintreffen kam die Entwarnung: alle Personen befanden sich bereits am Ufer.
Weiters standen die Wasserrettung Salzburg-StadtWasserrettung Bischofshofen, Feuerwehr Hallein und Wasserwacht Freilassing-Ainring im Einsatz.

   

26.07.2017

Bootsbergung Wallersee + Personen in Not

Um 12:55 wurden wir per Pager zu einer Personenrettung am Wallersee im Bereich Fenninger Spitz alarmiert. Wir rückten mit einer Bootsmannschaft aus. Da sich die Personen selbst ans Ufer retten konnten und wohlauf waren, wurde unsere Hilfe nicht mehr benötigt und wir rückten wieder ein. Mit uns gemeinsam stand die Freiwillige Feuerwehr Henndorf am Wallersee im Einsatz.

   

20.07.2017

Bootsbergung Wallersee + Persone in Not

Um 17:21 wurden wir per Pager zu einer Bootsbergung in Neumarkt alarmiert. Ein Segler schaffte es nicht rechtzeitig vor dem Sturm nachhause und war gekentert. Bei unserem Eintreffen hatten die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt am Wallersee und die Freiwillige Feuerwehr Henndorf am Wallersee das Boot bereits aufgestellt. Da unsere Hilfe nicht mehr benötigt wurde rückten wir wieder ein.

Wir standen mit 7 Personen und unserer Delfin 74-2 im Einsatz.

   

09.07.2017

Bootsbergung Wallersee + Personen in Not

Um 19:30 Uhr wurden wir während des Sturmes zu einer Bootsbergung beim Prager Fischer alarmiert. Ein paar Minuten später ging eine zweite Alarmierung ein - gekentertes Boot mit Personen in Not auf Höhe vom Fenninger Spitz in Henndorf. Wir rückten mit beiden Motorbooten und 10 Einsatzkräften aus. Zusätzlich rückten die Freiwillige Feuerwehr Henndorf am Wallersee und Freiwillige Feuerwehr Köstendorf aus. Im Bereich Prager Fischer konnten keine Personen und kein Boot in Not ausgemacht werden. In Henndorf fanden wir 2 unbemannte Ruderboote, die wir zurück in den Hafen nach Seekirchen schleppten. Die Personen konnten sich wohlauf an Land retten und gelangten über den Landweg zurück zum Ruderboot-Verleih.

   

21.06.2017

Vermisstensuche Wallersee

Gegen 22:25 Uhr wurden wir per Pager zu einer Vermisstensuche hinzugezogen. Da wir gerade von einer Ausbildungsfahrt in den Hafen einliefen, konnten wir promt ausrücken. Eine Frau war abgängig. Sie wurde aber nach etwa einer Stunde wohlauf zuhause aufgefunden.
Wir waren mit beiden Booten sowie 12 Wasserrettern im Einsatz. Weiters waren das Rotes Kreuz Salzburg - Seekirchen-Eugendorf sowie die Polizei mit einem Hubschrauber an der Suche beteiligt.

   

13.06.2017

Vermisstensuche Irrsee/OÖ

Um 19:15 wurden wir zur Unterstützung an den Irrsee alarmiert. Eine 35-jährige Einheimische war abgängig. Gemeinsam mit der Wasserrettung SeehamWasserrettung MondseeWasserrettung LoibichlFeuerwehr Mondsee, FF Zell am Moos, FF Haslau und dem Feuerwehr-Tauchstützpunkt 4 (Freiwillige Feuerwehr der Stadt VöcklabruckFreiwillige Feuerwehr Weyregg am AtterseeFeuerwehr Seewalchen und Feuerwehr St. Peter am Hart) suchten wir das Südufer mit Tauchern, Sonarbooten, einem Fußtrupp und zwei Hubschraubern mit Wärmebildkamera ab. Nach etwa zwei Stunden Suche konnte die vermisste Frau leider nur mehr tot geborgen werden.Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!

   

27.05.2017

Vermisstensuche Wallersee

Um 20:49 Uhr wurden wir zu einer Personensuche im Bereich der Seekirchner Bucht alarmiert. Wir rückten mit unserer D74-2 aus und trafen die Person wohlauf an. Da unsere Hilfe nicht benötigt wurde, rückten wir wieder ein. 
Wir standen mit 6 Personen im Einsatz

   

19.05.2017

Bootsbergung Wallersee

Etwa um 18:30 Uhr wurden wir per Pager zu einer Bootsbergung in Henndorf alarmiert. Zwei Personen schafften es mit ihrem geliehenen Elektroboot nicht mehr rechtzeitig in den Hafen und wurden vom Sturm Richtung Land getrieben, von wo sie nicht mehr wegkamen. Wir rückten mit unseren Booten D74 und D74-2 aus, nahmen die beiden unverletzten Personen auf und brachten sie ins Strandbad Henndorf, wo wir sie zur Kontrolle dem Roten Kreuz übergaben.
Wir standen mit 7 Wasserrettern im Einsatz

   

17.05.2017

Bootsbergung Wallersee

Um 17:29 Uhr wurden wir zu einer Bootsbergung bei Zell am Wallersee gerufen. Ein Katamaran war gekentert. Wir rückten mit unserer D74-2 aus und halfen beim Aufstellen - die Besatzung konnte unverletzt weitersegeln.

   

15.04.2017

Personenrettung und Bootsbergung Wallersee

Um 13:50 Uhr wurden wir am Wallersee zu einer Bootsbergung mit Personenrettung gerufen. Ein Segelboot kenterte am Ende der Bucht. Wir rückten mit unserer D74-2 aus, retteten die drei Verunglückten und übergaben sie am Festland unverletzt dem Roten Kreuz Salzburg - Seekirchen-Eugendorf. Anschließend stellten wir das gekenterte Boot wieder auf und schleppten es zurück in den Hafen.

Berichte: Salzburger Nachrichten, Salzburg24
 

   

09.04.2017

Technischer Einsatz Wallersee

   

14.03.2017

Vermisstensuche Salzach

Am Abend suchten wir gemeinsam mit der Wasserrettung Salzburg-Stadt die Salzach nach einer vermissten Person ab. 2 Motorboote mit Sonargerät untersuchten dabei den Bereich zwischen Mozartsteg und Kraftwerk Lehen. Gegen 21:00 Uhr wurde die Suche ohne Ergebnis abgebrochen - Der Vermisste wurde am nächsten Vormittag lebend aufgefunden.

Berichte: Salzburg24 (15.03.), salzburg.orf.at (16.03.)

   

28.01.2017

Kreislaufkollaps Strandbad Seekirchen

Gegen 15:00 Uhr wurden wir ins Strandbad Seekirchen gerufen. Am gefrorenen Wallersee erlitt eine Person, etwa 200 Meter vom Ufer entfernt, einen Kreislaufkollaps, war bei unserem Eintreffen aber ansprechbar. Wir brachten die Person sicher ans Ufer, wo wir sie zur weiteren Versorgung der Rettung übergaben.